BSZV

Die Gründung des Begleit- Sport- und Zuchthunde-Vereins e.V. erfolgte 1998. Ein junger Verein, jedoch hervorgegangen aus dem zweitgrößten Hundeverband Deutschlands.

Die Mitglieder des Vorstands sowie die Übungsleiterinnen und Übungsleiter können überwiegend jahrzehntelange Erfahrung in der Begleithund-Ausbildung vorweisen.

Der Begleit- Sport- und Zuchthunde-Verein e.V. mit seinen über 500 Mitgliedern ist seitdem in der Erziehung von Familienhunden zu verkehrssicheren und gehorsamen Begleithunden tätig.

Der BSZV verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und ist deshalb auch als gemeinnützig anerkannt.

Der Zweck des Vereins ist gemäß Satzung u.a. die Ausbildung der Hunde zu Begleithunden, die weder Menschen noch Tiere gefährden, und des Hundesports (Agility).

Wir fördern die artgerechte Haltung, Erziehung und sportliche Ausbildung aller Hunde. Bei uns sind Hunde aller Rassen und natürlich auch Nicht-Rassehunde herzlich willkommen.

Eine unser Leistungen, die wir unseren Mitgliedern anbieten, ist die Begleithunde Prüfung sowie die Abnahme des Sachkundenachweises.

Diese wird von Prüfern des BSZV abgenommen, die auf Grund der am 27.04.2001/16.06.2009 beim Landesamt für Umwelt und Naturschutz Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW abgelegten Prüfungen dazu berechtigt sind.

Mit Schreiben vom 26.02.2004 des Landesamtes für Ernährungswirtschaft und Jagd NRW wurde dem BSZV die Anerkennung einer Verhaltensprüfung gemäß § 4 Abs. 2 der ordnungsbehördlichen Verordnung zur Durchführung des Landeshundegesetzes NRW (DVO LHundG NRW) bestätigt, dass der BSZV die Anerkennung hat, Verhaltensprüfungen durchzuführen und ebenso die Anerkennung hat, Sachkundebescheinigungen gemäß § 2 der DVO LHundG NRW zu erteilen.

Wir bieten unseren Mitgliedern:

  • Welpenkurse und Prägungsspieltage
  • Kurse speziell für Kinder mit Hunden
  • Ausbildung zum Begleit- und Familienhund mit abschließendem Begleithund-Diplom (Hundeführerschein)
  • Begleithund-Leistungskurse Leistungs-Diplome in Bronze, Silber und Gold
  • Sachkunde-Schulung „Rund um den Hund“ – Mensch-Hund Beziehung
  • Sachkundeprüfung und Verhaltenstest im Sinne der Landeshundeverordnung NRW
  • Agility die sportliche Alternative (wenn eine Gruppe in geeigneter Größe vorhanden ist)
  • Begleithund-Meisterschaften, Mannschafts-Wettbewerbe, Agility-Prüfungen und -Wettbewerbe

Geselligkeit:

Die Ausbildung wird in den Ausbildungszentren des BSZV durchgeführt. Die Hundehalter werden von unseren Übungsleitern /-leiterinnen, die ihr erlerntes Wissen durch eine theoretische, schriftliche und praktische Prüfung unter Beweis gestellt haben, betreut.

Bei gemeinsamen Wanderungen mit Spiel, Spaß und Spannung, Veranstaltungen, Festlichkeiten und anderen Aktivitäten pflegen wir die Geselligkeit unter Hundefreunden.